FAQ

  • Erreiche ich die Geschwindigkeit, die ich haben sollte?

    Um dies zu testen, haben Sie die Möglichkeit einen Speedtest auf einem ausgewählten Server
    durchzuführen. Gehen Sie hierzu auf die Seite www.speedtest.net und wählen Sie den Server
    "Lupfig, Green.ch" aus. Klicken Sie danach auf "Los" um den Test zu starten (machen Sie den
    Test 3-4x).

    Bitte beachten Sie, dass der Test variiert, sofern Ihr Testgerät nicht über ein Kabel mit dem Internet
    verbunden ist. Wir empfehlen Ihnen den Test mittels Kabelverbindung direkt am Modem zu machen.

    Sollten Sie die gewünschte Geschwindigkeit nicht erreichen, wiederholen Sie den Test zu
    verschiedenen Zeiten an verschiedenen Tagen. Wenn die Geschwindigkeit nicht erreicht wird,
    kontaktieren Sie uns unter Tel. 032 373 12 14 oder per Mail an info@evard.ch.

  • Wie installiere ich mein Modem?

    Die Modems von Evard sind bereits vorinstalliert. Sie müssen Ihr Modem nur an Ihre Dreilochdose
    anschliessen und Ihren Computer mit Hilfe eines Netzwerkkabels (oder per WLAN) mit dem Modem
    verbinden und schon können Sie lossurfen.

  • Kann ich Änderungen an meinem Modem vornehmen?

    Sollten Sie ein neues AVM FritzBox Modem 6591 CABLE  besitzen sind Änderungen möglich. Konsultieren hierfür die Bedienungsanleitung downloadbar auf https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-6591-cable/. Bei älteren Generationen oder abweichenden Modellen sind keine Änderungen möglich.

  • Was ist der Unterschied zwischen 2.4GHz und 5GHz Wlan ?

    Der 5 GHz-Kanal bietet eine höhere Bandbreite als der 2.4GHz-Kanal, hat dafür aber eine kürzere
    Reichweite. Aufgrund der kürzeren Reichweite ist das Signal des 5GHz-Kanals weniger anfällig für
    Störungen.
    Gerade im privaten Gebrauch gibt es in der näheren Umgebung zahlreiche weitere Wlan-Signale die
    meistens mit 2.4GHz funken z.B. das Wlan des Nachbars. Läuft Ihr Wlan also unstabil oder zu
    langsam, ist es empfehlenswert einmal auf den 5GHz-Kanal zu wechseln.

  • Ungesunde Strahlung des WLANs ?

    Bei Stichworten wie "Abstrahlung" haben viele Anwender gesundheitliche Bedenken. Nach Meinung von Experten ist eine Gefährdung durch WLAN-Geräte jedoch auszuschließen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte unterschreiten alle Geräte deutlich. Die Sendeleistung eines WLAN-Access-Points liegt mit 100 Milliwatt weit unter den 2 Watt von Mobiltelefonen. Die elektromagnetische Abstrahlung ist etwa so hoch wie bei den in vielen Haushalten gebräuchlichen schnurlosen DECT-Telefonen. Der Einsatz vieler WLAN-Geräte ist auch in Krankenhäusern und Arztpraxen zulässig.

  • Wie gross ist die Reichweite des WLANs ?

    Die Reichweite ist von der Umgebung abhängig. Hersteller geben 30 bis 50 Meter in Gebäuden und 100 bis 300 Meter im Freien als Maximal-Reichweiten an. Wände, Bäume und Elektrogeräte verringern diesen Wert. Beachten Sie außerdem, dass mit wachsender Entfernung die Qualität der Verbindung sinkt – und damit auch die Geschwindigkeit.

    Legen Sie den Access Point nicht in die hinterste Ecke unterm Schreibtisch, platzieren Sie ihn lieber im Regal, damit er gut in alle Richtungen funken kann. Er sollte auch nicht direkt auf anderen Geräten liegen – vor allem nicht neben der Mikrowelle. Denn das WLAN funkt auf der Frequenz, die auch Ihr Essen wärmt.

    Assurez-vous que la ligne de transmission entre le point d'accès et le PC soit le plus directe que possible.

  • Wie kann ich mein WiFi optimieren?